Sale! Waschnuss flüssig Vergrößern

Waschnuss flüssig - Abverkauf

Waschnuss flüssig - konzentrierter Waschsud

ohne Duft (reicht für 50 mal Waschen)

Mehr Infos

7,61 € inkl. MwSt.

-15%

Vorher 8,95 €

1.5 kg
Lieferzeit: 1-2 Werktage

  • 1,5 Liter

Mehr Infos

Waschnuss - Waschmittel vom Baum gepflückt

Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Waschmittel, das auf Bäume wächst - das zudem so sauber wäscht, wie man es von herkömmlichen Waschmittel gewohnt ist - zudem sehr günstig - gewebeschonend - völlig biologisch abbaubar und für Allergiker bestens geeignet ist.

Wie funktioniert die Waschnuss:

Die Waschnüsse geben eine seifige Lauge ab, sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. Das Saponin löst Verschmutzungen und Flecken aus Kleidern - und obwohl es das sehr effektiv macht, ist es trotzdem so mild, dass es mit den Farben und Fasern der Kleidung äußerst schonend umgeht. Sogar  Weichspüler wird überflüssig, da Saponin die Wäsche angenehm weich macht. Pro Waschgang wird das mitgelieferte Baumwollsäckchen mit 5-7 Stück halben Schalen gefüllt und mit der Kordel gut verschlossen und zwischen die Wäsche in die Waschtrommel gegeben. Benutzen sie keinen Vorwaschgang. Wer die Wäsche frischduftend liebt, gibt zuvor einige Tropfen Duftöl, wie zum Beispiel Lavendel, auf das Säckchen. Viele Kunden empfinden aber gerade auch den neutralen Geruch der „Waschnuss-Wäsche“ als sehr angenehm. Sowohl Bunt- und Kochwäsche (30 bis 90 Grad Celsius) als auch Wolle oder Seide lassen sich damit reinigen. Sofern Sie zwei Maschinen in niedrigen Temperaturbereichen (30-60C°) hintereinander waschen, können Sie das gleiche Waschnuss-Säckchen auch ein zweites Mal benutzen. Für normal verschmutzte Wäsche geradezu ideal, im Buntwäschebereich farbschonend. Bei extremen Flecken empfiehlt sich die Zugabe von Biozym F und/oder SE (aus dem Hobbythek-Sortiment). Bei der Weißwäsche sollte man ein Naturbleichmittel wie z. B. Proweiß oder Eureco-Bleiche (aus dem Hobbythek-Sortiment) dazugeben, da in der Nuss kein Bleichmittel enthalten ist. Nach Beendigung des Waschvorganges das Stoffsäckchen entnehmen, die Reste der Waschnuss-Schalen im Bio-Müll entsorgen und das Baumwollsäckchen trocknen lassen. 

Wer in seinem Haushalt Waschnüsse verwendet, kann dies mit absolut reinem Gewissen tun. Sie sind zu 100% biologisch abbaubar und lassen sich somit getrost mit dem Kompost Müll entsorgen. Oder man kocht sie vorher noch einmal kräftig auf und besprüht mit dem Sud Zimmer- und Gartenpflanzen. Waschnüsse stehen in dem Ruf, Pflanzenschädlinge wirkungsvoll bekämpfen zu können. Jüngste wissenschaftliche Versuche auf diesem Gebiet scheinen das zu bestätigen. Ein jeder mag sich dazu aufgerufen fühlen nach Lust und Laune selbst zu experimentieren.